Dorn Methode

Viele Beschwerden resultieren aus der Fehlstellung einzelner Wirbel und des Beckens.

 

Die Dornmethode, benannt nach ihrem Begründer, D. Dorn, ist eine sanfte manuelle Therapie. Hier gibt es kein Dehnen und Ziehen, keine ruckhaften Bewegungen oder "Einknacken" von Wirbeln etc.

Fehlstellungen werden mit Ihrer aktiver Mithilfe korrigiert, indem Sie unterstützende Arm- und Beinbewegungen machen. 

 

Bevor Sie nach Hause gehen, gibt es leicht zu erlernende Übungen als Hausaufgabe, durch die die Gelenke langfristig stabilisiert werden.

 

Nehmen Sie sich für einen Termin 90-120 Minuten Zeit.